Liebe Alle, wie so viele heutzutage, habe auch ich mich dazu entschlossen meine Gedanken zu teilen. Dies ist mein Blog – wo das hinführt, weiß ich noch nicht so genau :D. Daher habe ich beschlossen gleich zu Beginn ein paar Klarstellungen hier voran zu stellen. Wer diesen Blog liest, stolpert also zwangsläufig auch hierüber. Das Weiterlesen ist somit für mich ein freiwilliges und ein grundlegendes Einverständnis mit diesen Klarstellungen. Wer damit nicht zurecht kommt – lest einfach nicht weiter. Beschwerden, Wünsche Anregungen bitte gerne an mich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Gendern – darunter versteht man im Allgemeinen die Rücksichtnahme auf den Geschlechter Aspekt (ich habe es jetzt extra unter Definition gegoogelt, um nichts Falsches zu schreiben). Ich sag' gleich, ich pfeiff' da drauf. Wenn ich man schreibe meine ich Menschen. Egal welchen Geschlechts, Alters, Hautfarbe, Religion etc. einfach weil für mich diese Trennungen nur Probleme machen. Wenn Du damit nicht einverstanden bist - einfach was anderes lesen – was mich gleich zum nächsten Punkt bringt…
  • Du – ich bin per Du mit dem, der das liest. Auch hier gilt das oben erwähnte - wenn Du nicht einverstanden bist....
  • Authentisch. Diese Texte sind aus meinem Leben, meinen Erfahrungen, meine Gedanken etc. ich bemühe mich stets rücksichtsvoll zu sein. Wer mich persönlich kennt kann dem zustimmen. Diese Texte sind keine Statistiken, Nachschlagewerke und ich möchte meine Zeit nicht damit verbringen darauf zu achten, ob ich politisch korrekt bin. Seht es einfach als meine persönliche Meinung an.
  • Netiquette – was für ein schönes Modewort. Nennen wir es mal respektvollen Umgang. Ich bitte alle, die etwas kommentieren, anmerken etc. dies höflich zu tun.
  • Themen. Die Themen die mich beschäftigen drehen sich meist um Dinge wie: Sex, Liebe, Partnerschaft, (Lebens)Lust ABER auch Einsamkeit, Frustration, Selbstwert, Fallenlassen, Vertrauen, Selbstliebe und vieles mehr….


Warum schreibe ich das hier? Warum diese Themen? Ich schreibe es einerseits für mich selbst - ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass ich recht wenig nach aussen lasse, was meine Gefühlswelt anbelangt. Es ist also einerseits eine Art Training, Erkenntnisreise für mich persönlich. Andererseits - und dies ist der gewichtigere Punkt für mich - finde ich es spannend, dass wir in einer Zeit und in unserem Teil der Gesellschaft leben in der Sex zwar leicht zu bekommen (Tinder, etc) und überall leicht zu sehen ist (abgesehen von Werbung, YouPorn, usw) - aber dennoch kaum jemand ehrlich und offen darüber spricht. Über die Gefühle die er auslöst, die Sehnsucht nicht nur nach Sex sondern eben auch nach Intimität, Vertrauen und vielem mehr. Das ist etwas, dass ich ändern möchte und daher beschlossen habe, genau diese Dinge zu teilen.

Viel Spaß beim Lesen, wünsch' ich Dir!